Aggressive Bettler-Bande in Thüringen unterwegs – Wer ist ihnen schon begegnet?

Immer wieder sollen sie in letzter Zeit in Erscheinung treten: Eine Gruppe, die Autofahrer anhält, sie anbettelt und nicht vor Übergriffen zurückschrecken soll. Die Polizei sucht nun Zeugen und Betroffene. (Symbolbild)
Immer wieder sollen sie in letzter Zeit in Erscheinung treten: Eine Gruppe, die Autofahrer anhält, sie anbettelt und nicht vor Übergriffen zurückschrecken soll. Die Polizei sucht nun Zeugen und Betroffene. (Symbolbild)
Foto: dpa

Apolda. Immer wieder sollen sie in letzter Zeit in Erscheinung treten: eine Gruppe, die Autofahrer anhält, sie anbettelt und nicht vor Übergriffen zurückschrecken soll. So zuletzt geschehen in Apolda nahe des Kauflands, wo sie sich laut Mitarbeitern häufiger herumtreiben würden. Die Polizei sucht nun Zeugen und Betroffene.

Bettler werden in Apolda übergriffig

Wie die Beamten mitteilten, ereignete sich der jüngste Vorfall am Samstag gegen 14.30 Uhr auf dem Kaufland-Parkdeck. Eine Frau will dort von einer Gruppe ausländischer Männer sehr aggressiv um Geld angebettelt worden sein, so ihre Aussage. Die Fünf hätten sich demnach vor ihr Auto gestellt und so verhindert, dass sie weiterfahren kann. Dann hielten sie ihr einen Zettel hin, der eine Notlage suggerierte.

------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

------------------------------------

Männer greifen durch Fensterscheibe ins Auto

Mehrfach sollen die Männer dann durch das geöffnete Fenster der Fahrertür gegriffen haben. Die Frau sei so eingeschüchtert gewesen, dass sie ihnen einen kleinen Geldbetrag übergab. Offenbar ihr Glück: Denn im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass die Gruppe sonst noch aggressiver würde und schon ein paar Mal gegen Fahrzeuge geschlagen haben soll, wenn keine Spende bezahlt wurde.

Anzeige wegen Nötigung gegen Bettler-Bande

Die Polizei Apolda konnte die Fünf nahe des Kauflands aufgreifen. Es handelte sich dabei um Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Sie seien zwar bulgarischer Nationalität aber in Apolda ansässig. Wem diese Jungs aufgefallen oder wer gar von ihnen genötigt wurde, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden. Die erste Anzeige wegen Nötigung haben die Verdächtigen nun schon kassiert. (aj)