Panik in Nordhausen: Mann überfällt Paketboten und Passanten – dann greift er zur Axt

Wie die Polizei mitteilte, hat das Trio am Mittwoch eine ganze Reihe von Straftaten in Nordhausen verübt. (Symbolbild)
Wie die Polizei mitteilte, hat das Trio am Mittwoch eine ganze Reihe von Straftaten in Nordhausen verübt. (Symbolbild)
Foto: Imago/Reichwein

Nordhausen. Ein 34-jähriger Mann hat die Nordhäuser Polizei und die Bevölkerung über zwei Tage in Atem gehalten. Zunächst ist er im am Mittwoch mit zwei weiteren Unbekannten durch die Stadt gezogen und hat dort etliche Menschen mit den Fäusten attackiert, am Donnerstag griff er dann zur Axt und verbreitete Angst und Schrecken.

Trio zieht durch Nordhausen und attackiert Passanten

Wie die Polizei mitteilte, hat das Trio am Mittwoch eine ganze Reihe von Straftaten in Nordhausen verübt: Auf auf einem Parkplatz in der Neustadtstraße klauten die drei Männer etwa gerade Fleisch aus einem Lieferwagen, als ein Paketzusteller auftauchte. Zwei der drei Männer ergriffen daraufhin die Flucht, der dritte schlug dem Paketzusteller ins Gesicht. Im Anschluss nahm der Schläger den Scanner des Postboten an sich und zerstörte das Gerät. Mit den Einzelteilen flüchtete der Mann.

Danach haben die drei Unbekannten laut Polizei noch weitere Menschen in Nordhausen verletzt haben, mehrere Anzeigen seien erstattet worden.

Mann schlägt in Nordhausen mit Axt zu - vor den Augen mehrerer Zeugen

Am Donnerstagabend konnte dann wenigstens einer des Trios dingfest gemacht werden, so meldete es die Polizei. Zuvor habe der Mann mit einer Axt die Scheibe am Gebäude eines Gesundheitsstudios in der Rautenstraße eingeschlagen.

-------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

Hunde-Hasser in Erfurt unterwegs: Frau findet Köder mit Nagel – und ihr Hund hat Glück

  • Notruf aus Thüringer Schule: Lehrerin hält Schüler gefangen – und bekommt es nicht mit

  • Mitten im Rettungs-Einsatz: Dieser Autofahrer ist an Respektlosigkeit kaum zu überbieten!
  • -------------------------

    Gleich mehrere Zeugen hatten den Notruf gewählt. Die eingesetzten Beamten konnten den Mann schließlich betrunken und unter dem Einfluss von Drogen stehend festnehmen.

    Polizei findet Diebesgut in Wohnung

    Umfangreiche Suchmaßnahmen, ein Fährtenhund war sogar angefordert worden, führten noch am Abend zum Auffinden der benutzten Spaltaxt. In der Wohnung des 34-Jährigen fand die Polizei schließlich noch die Fleischwaren, die aus dem Lieferwagen geklaut worden sind. Der Mann kam ins Krankenhaus. (aj)