Immer mehr Räuber im Freistaat: Diebe schlagen immer öfter zu

Immer mehr Räuber im Freistaat. In Thüringen ist die Zahl der Raubdelikte gestiegen. (Symbolfoto)
Immer mehr Räuber im Freistaat. In Thüringen ist die Zahl der Raubdelikte gestiegen. (Symbolfoto)
Foto: imago/Panthermedia

Erfurt. Die Zahl der Raubdelikte ist in Thüringen gestiegen. Die Polizei registrierte knapp 720 Fälle im vergangenen Jahr, wie das Thüringer Innenministerium am Donnerstag mitteilte. Das seien 11,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Innenministerium nennt Zahlen: Diebe schlagen in Thüringen immer öfter zu

Unter anderem habe es mehr Raubüberfälle auf Geschäfte und mehr Diebstähle von Handtaschen in Thüringen gegeben. In der Kriminalstatistik der Polizei zählen die Raubdelikte zur Gewaltkriminalität.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hundemädchen Elfi irrt durch den Regen - und wird zu Hause schrecklich vermisst

Katerchen Mao durchleidet in Erfurt schreckliches Martyrium doch jetzt geht es bergauf – Dank EUCH!

• Top-News des Tages:

Thüringen: Unglaublich! Dieses Monster wuchs unbemerkt im Bauch einer Frau heran

„Shopping Queen“ in Erfurt: Kandidatin geht mit riskanter Entscheidung aufs Ganze

-------------------------------------

Insgesamt stieg die Zahl der Straftaten in diesem Bereich mit 4500 leicht an (plus 2,8 Prozent). Den prozentual größten Anteil an der Gewaltkriminalität machten die Fälle der gefährlichen und schweren Körperverletzung aus (rund 3500 Fälle).

Polizei registrierte 14 Morde in 2018

Auch Mord zählt zur Gewaltkriminalität - im vergangenen Jahr registrierte die Polizei in Thüringen 14 Morde. (dpa)