Mann trinkt Bier vor Supermarkt in Saalfeld – plötzlich reißt es ihn zu Boden

Foto: Imago/Horst Galuschka

Saalfeld. Eigentlich wollte der Mann nur ein Bier trinken, plötzlich fand er sich selbst am Boden wieder. Mit Schürfwunden im Gesicht und einer zertrümmerten Brille.

Er wurde unvermittelt angegriffen und niedergeschlagen. Alles was er noch erkennen konnte, war wie drei Männer vom Parkplatz flüchteten.

Mann in Saalfeld vor Supermarkt niedergeschlagen

So wie das Opfer es der Polizei schilderte, erfolgte der Angriff vor einem Supermarkt im Saalfelder Stadtteil Gorndorf – unvermittelt und ohne erkennbaren Grund. Er war gerade ein Bier auf dem Parkplatz am Trinken.

Dann schlug der Unbekannte plötzlich zu. Der 44-Jährige gab an, dass er zu Boden stürzte und sogar seine Brille zerbrach.

Danach sei der Angreifer mit zwei anderen jungen Männern davongelaufen. Eine genaue Personenbeschreibung zum Täter liegt der Polizei bisher nicht vor.

------------------------------------

• Mehr Themen:

------------------------------------

Opfer erleidet Schürfwunden im Gesicht

Das Opfer erlitt leichte Schürfwunden im Gesicht und alarmierte nach der Tat die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, konnten sie keine tatverdächtigen Personen mehr antreffen.

Polizei Saalfeld sucht Zeugen

Deshalb werden nun weitere Zeugen gesucht.

Wer am Montagabend eine Auseinandersetzung vor dem Supermarkt in der Rathenaustraße bemerkte oder Hinweise zum Tatverdächtigen liefern kann, wird gebeten sich unter der Nummer (03671) 560 bei der Landespolizeiinspektion zu melden. (aj)