Radfahrer in Thüringen ohne Helm unterwegs – jetzt ringt er mit dem Tod

Die Saalfelder Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, bei dem ein Radfahrer in Rudolstadt lebensgefährlich verletzt wurde. (Symbolbild)
Die Saalfelder Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, bei dem ein Radfahrer in Rudolstadt lebensgefährlich verletzt wurde. (Symbolbild)
Foto: Imago/Jochen Tack

Rudolstadt. Ein verhängnisvoller Unfall hat sich in Rudolstadt ereignet: Ein Radfahrer kämpft derzeit um sein Leben, er wurde lebensgefährlich verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen.

Unfall in Rudolstadt: Radfahrer in Lebensgefahr

Wie die Beamten mitteilten, wurde der Radfahrer gegen 11.30 Uhr vor der Post in der August-Bebel-Straße, Ecke Marktstraße von einem Auto erfasst. Der 88-jähriger Autofahrer soll mit dem Wagen gegen einen 80-jährigen Radfahrer gestoßen sein.

Radfahrer war ohne Helm unterwegs und wird lebensbedrohlich verletzt

Weiter teilen Beamten mit, dass der Radfahrer ohne Helm unterwegs war. Beim Sturz auf den Boden zog er sich schwerste Verletzungen zu.

------------------------------

Mehr tierische Themen aus Thüringen:

Auto kommt in Thüringen plötzlich von Straße ab – Der Fahrer verlor sein Leben

------------------------------

Rettungshubschrauber im Einsatz

Er kam zur weiteren Behandlung per Rettungshubschrauber in ein Klinikum in Bad Berka. Die Polizei ermittelt jetzt zum genauen Ablauf des Unfalls und sucht dringend Zeugen. Informationen nehmen die Beamten der Landespolizeiinspektion unter der Telefonnummer (03671)560 entgegen. (aj)