Mann will in Gera zum Friseur – doch in einem Durchgang lauert plötzlich die Gefahr

In Gera ist ein Mann wie aus dem Nichts angegriffen worden. (Symbolfoto)
In Gera ist ein Mann wie aus dem Nichts angegriffen worden. (Symbolfoto)
Foto: dpa

Gera. Er war eigentlich auf dem Weg zum Friseur. Doch dann geriet er in einen brutalen Hinterhalt.

In Gera ist ein 30-Jähriger offenbar wie aus dem Nichts attackiert worden. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag ereignete sich der Angriff am späten Freitagnachmittag.

Faust-Attacke am Markt in Gera wirft Fragen auf

Der Mann wollte von der Sorge zum Markt laufen, er hatte einen Termin beim Friseur. Doch im Durchgang zum Marktplatz tauchte plötzlich ein Unbekannter auf und schlug mehrfach mit der Faust auf ihn ein und verletzte ihn.

Die Hintergründe der Gewalttat liegen bislang völlig im Dunkeln. Deshalb hofft die Polizei auch auf Hinweise von Zeugen. Die Beamten sind telefonisch unter der Nummer (0365) 829 11 25 zu erreichen. (maf)