"Vampir" will 18-Jährige in Thüringen vergewaltigen – Polizei nennt auffällige Details

In Thüringen soll es einen sexuellen Übergriff auf eine junge Frau gegeben haben. (Symbolfoto)
In Thüringen soll es einen sexuellen Übergriff auf eine junge Frau gegeben haben. (Symbolfoto)
Foto: Imago / Michael Westermann

Römhild. Im Landkreis Hildburghausen in Thüringen soll ein Mann versucht haben, eine 18-Jährige zu vergewaltigen. Um den Verdächtigen zu finden, hofft die Polizei jetzt auf Hinweise von Zeugen und hat eine auffällige Täterbeschreibung veröffentlicht.

Versuchte Vergewaltigung in Römhild in Thüringen

Der sexuelle Übergriff liegt demnach schon mehrere Wochen zurück. Erst später habe sich das Opfer der Polizei anvertraut.

In der Nacht zum 5. März 2019 – einem Dienstag – war die 18-Jährige in Römhild auf dem Heimweg. Sie hatte zuvor eine Faschingsveranstaltung im Vereinsheim des Ortes besucht.

Mann im Vampir-Kostüm verfolgt junge Frau nach Faschingsparty

In der Höhenstraße in Römhild sei sie dann gegen 0.30 Uhr von einem Mann verfolgt worden, der als Vampir oder Dracula verkleidet war.

"Zwischen einem Friseursalon und der Spitalstraße stellte der Mann der jungen Frau ein Bein und stieß sie ins Gebüsch", berichtet die Polizei von den nächtlichen Ereignissen. Nach Aussage der 18-Jährige habe der Mann dann versucht, sie zu vergewaltigen.

Versuchte Vergewaltigung – bemerkten Passanten den Übergriff?

"Sie schrie um Hilfe und versuchte, sich zu wehren, doch der Mann ließ erst von ihr ab, als er bemerkte, dass sich Passanten näherten", heißt es von der Polizei. Ob die Fußgänger die Situation bemerkten, sei nicht bekannt.

Auffällig: Dracula-Kostüm, Dialekt und Tribal auf der Hand

Weil der Mann bislang nicht gefunden wurde, bitten die Beamten unter der Telefonnummer (03685) 77 80 um Hinweise. Neben dem Dracula- oder Vampirkostüm sei noch sein Südthüringer Dialekt und eine Art Tribal auf seiner linken Hand aufgefallen. Ob es sich bei dem Muster um ein Tattoo oder vielleicht nur ein Abziehbild handelte, ist aber unklar.

Beschreibung des Karnevals-Täters

An folgende Details konnte sich das Opfer aus Römhild auch noch erinnern:

  • der Mann war vermutlich 17 bis 20 Jahre alt
  • 1,80 Meter groß
  • sehr schlank
  • hatte dunkelblonde, wellige Haare
  • trug zum schwarzen Vampir-Umhang noch ein schwarzes Basecap, außerdem schwarze Jeans und schwarze Turnschuhe mit einem weißen Emblem der Marke "Nike"

(maf)