Blutüberströmter Mann flüchtet vor Polizei – Auto überschlägt sich im Wald mehrfach

In Thüringen hat ein Mann versucht, vor der Polizei zu fliehen. Die Verfolgungsjagd endete blutig. (Symbolfoto)
In Thüringen hat ein Mann versucht, vor der Polizei zu fliehen. Die Verfolgungsjagd endete blutig. (Symbolfoto)
Foto: Imago/Blickwinkel

Hildburghausen. Blutüberströmt und mit dem Kennzeichen seines Unfallautos unter dem Arm ist ein Mann in Thüringen vor der Polizei geflohen.

Verfolgungsjagd in Thüringen: Auto überschlägt sich in Wald bei Hildburghausen

Der 35-Jährige verweigerte sich in Hildburghausen erst einer Verkehrskontrolle und lieferte sich dann eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, sagte ein Sprecher am Donnerstag. In einem Waldgebiet verloren die Beamten den Fahrer zunächst aus den Augen.

So sahen die Polizisten auch nicht, wie sich der Flüchtige mit seinem Wagen mehrmals im Wald überschlug und zu Fuß weiter türmte.

Mann blutüberströmt von Polizei gestellt

Die Beamten konnten den Verletzten schließlich stellen. Die Polizei stellte fest, dass er keinen gültigen Führerschein besaß, auch das Auto gehörte demnach wohl einer Freundin.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Wunde muss genäht werden

Nachdem seine Platzwunde am Kopf genäht wurde, durfte der Mann schließlich nach Hause. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein und Verkehrsunfallflucht. Derzeit prüft die Polizei außerdem noch, ob er unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand. (dpa)