Auto durchbricht Schranke auf Autobahn in Thüringen – zwei Personen stürzen Brücke hinunter

Die Verfolgungssjagd über die Autobahn in Thüringen endete endete mit einem Absturz. (Symbolfoto)
Die Verfolgungssjagd über die Autobahn in Thüringen endete endete mit einem Absturz. (Symbolfoto)
Foto: Imago/Kamera24

Stadtilm. Unglaubliche Szenen auf einer Autobahn in Thüringen: Bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei hat ein Auto eine Schranke durchbrochen, später stürzten die beiden Insassen an einer Brücke in die Tiefe.

A71: Polizei will Fahrzeug auf Autobahn in Thüringen stoppen

Wie die Polizei am Freitagmittag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am frühen Morgen. Gegen 4.30 Uhr wollten die Beamten auf der A71 einen Wagen kontrollierten.

Der Fahrer oder die Fahrerin gab allerdings Gas und wollte sich offenbar um keinen Preis aufhalten lassen.

Schranken an Tunnel bei Behringen durchbrochen

Am Behringer Tunnel nahe Stadtilm ließen die Polizisten die Schranken heruntergehen. Doch das verfolgte Fahrzeug durchbrach die Sperre einfach.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Insassen stürzten bei Flucht von Autobahnbrücke

Kurz hinter dem Tunnel soll das Auto dann angehalten haben. Die beiden Insassen stiegen aus und wollten zu Fuß flüchten. Als die die Leitplanke überstiegen, fielen sie eine Brücke hinab.

Bei dem zehn Meter tiefen Sturz erlitten beide schwere Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Ob sie absichtlich sprangen oder versehentlich abstürzten, blieb zunächst offen.

Rettungshubschrauber landen auf A71

Es kamen zwei Rettungshubschrauber zum Einsatz, um die Verletzten in Krankenhäuser zu bringen. Die Hintergründe der Flucht und des Unfalls sind laut den Ermittlern noch unklar. (maf)