Familienvater schlägt und würgt seine Ehefrau – Kind muss alles mit ansehen

Nach einem Streit wurde ein Mann in einer Schwarzatalgemeinde brutal und schlug auf seine Frau ein. (Symbolfoto)
Nach einem Streit wurde ein Mann in einer Schwarzatalgemeinde brutal und schlug auf seine Frau ein. (Symbolfoto)
Foto: imago/Panthermedia

Schwarzatal. Ein Mann (34) hat in einer Gemeinde im Schwarzatal in Thüringen am Donnerstagabend auf seine Frau eingeprügelt. Ein Kind musste alles mitansehen.

Häusliche Gewalt im Kreis Saalfeld-Rudolstadt

Gegen 22.30 Uhr riefen Zeugen die Polizei, weil der Mann im Streit auf seine Ehefrau eingeschlagen haben soll. Wenige Minuten später war der Streifenwagen dann auch vor Ort im Schwarzatal, wie die Polizei mitteilte.

------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-------------------------------------

Ersten Aussagen zufolge soll der Angreifer seine Frau im Beisein eines Kindes geschlagen und kurzzeitig auch gewürgt haben. Die Frau erlitt zum Glück aber nur leichte Verletzungen.

Mann seiner eigenen Wohnung verwiesen – Verbot gilt zehn Tage

Dennoch wurde der Mann seiner eigenen Wohnung verwiesen. Zehn Tage lang darf er sich seinem Zuhause nicht nähern. Diesem Platzverweis kam der 34-Jährige sofort nach. Andernfalls hätten die Polizisten ihn festgenommen, hieß es. Dann hätte er die Nacht in einer Zelle verbringen müssen.

Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen des Verdachts auf Körperverletzung. Sie haben die Ermittlungen übernommen. (js)

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Anmerkung der Redaktion: Wenn du selbst häusliche Gewalt erlebst oder jemanden kennst, der darunter leidet, kannst du dir bei der Opferhilfe Thüringen helfen lassen. Im Internet findest du alle wichtigen Informationen und Zuständigkeiten auf der Website www.opferhilfe-thueringen.de. Frauen können sich speziell an das Hilfe-Telefon wenden. Die Beratung unter der Nummer (0800) 011 60 16 ist anonym, streng vertraulich und kostenfrei.