65-Jähriger bedroht Kinder in Thüringen - dann geht er mit einem Messer auf Polizisten los

Der Mann stach mehrfach in Richtung Kopf - der Polizist konnte aber ausweichen. (Symbolbild)
Der Mann stach mehrfach in Richtung Kopf - der Polizist konnte aber ausweichen. (Symbolbild)
Foto: imago
  • Mann bedroht Kinder in Döbritschen
  • Dann greift er einen Polizisten mit einem Messer an
  • Dorfbewohner helfen beim Überwältigen

Döbritschen. In Döbritschen ist ein Mann mit einem Messer auf einen Polizisten losgegangen. Der Beamte aus Camburg war am Mittwochnachmittag zur Wohnung des 65-Jährigen gerufen worden.

Der Verdächtige soll vorher mehrere Kinder bedroht haben, heißt es. Konkreter wird die Polizei hier nicht.

Als der Polizist dann an der Wohnung war, kam der ihm der Mann mit einem Messer in der Hand entgegen. Er stürmte auf den Beamten zu und stach mehrfach in Richtung Kopf. Der Polizist konnte aber ausweichen.

Mann sitzt in Psychiatrie

Zusammen mit anderen Passanten und mittels Pfefferspray gelang es dem Polizisten, den 65-Jährigen zu Boden zu bringen und ihm das Messer zu entreißen.

Der Polizist wurde bei der Aktion verletzt, der Beschuldigte sitzt inzwischen in einer Psychiatrie. (ck)