Schwere Unfall-Meldungen aus Thüringen reißen nicht ab: Drei Motorradfahrer stürzen

In Thüringen sind am Wochenende mehrere Menschen bei Unfällen gestorben oder verletzt worden. (Symbolfoto)
In Thüringen sind am Wochenende mehrere Menschen bei Unfällen gestorben oder verletzt worden. (Symbolfoto)
Foto: Imago/7aktuell

Thüringen. Die Reihe der Unfallmeldungen vom Osterwochenende in Thüringen reißt nicht ab. Nachdem drei Menschen starben und weitere verletzt wurden, vermeldete die Polizei am Dienstag weitere Unfälle. Im Unstrut-Hainich-Kreis und im Kreis Hildburghausen wurden insgesamt drei Motorradfahrer schwer verletzt.

Rettungshubschrauber bringt Motorradfahrer nach Unfall in Klinik

So war ein 36-Jähriger bei Katharinenberg am Montagnachmittag auf der B249 unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam, wie eine Sprecherin der Polizei am Dienstag mitteilte. Der schwer verletzte Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Überholmanöver mit folgenschwerem Ausgang im Unstrut-Hainich-Kreis

Auf der B247 bei Großengottern im Unstrut-Hainich-Kreis erlitt ein weiterer Motorradfahrer am Montag ebenfalls schwere Verletzungen. Der 21-Jährige überholte eine Fahrzeugkolonne, als ein Auto ausscherte und den Motorradfahrer zum Ausweichen zwang, wie die Polizei mitteilte.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Ohne Führerschein auf Motorrad unterwegs

Er kam von der Fahrbahn ab und landete auf einem Feld. Der 21-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der junge Mann keinen Führerschein besitzt und sein Motorrad nicht angemeldet ist.

Kreis Hildburghausen: Motorradfahrer überschlägt sich

Im Landkreis Hildburghausen kam ein 63-jähriger Biker von der Fahrbahn ab und wurde schwer verletzt. Wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte, war der 63-Jährige am Montagnachmittag alleine unterwegs, als er beim Auengrunder Ortsteil Wiedersbach die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und sich überschlug.

Der Mann wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht betroffen. (dpa, maf)