Thüringen: Stutenstecher schlägt erneut zu – seine Attacken sind besonders abartig

Der Stutenstecher treibt in Thüringen weiterhin sein Unwesen. (Symbolbild)
Der Stutenstecher treibt in Thüringen weiterhin sein Unwesen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Frank Sorge

Wasungen. Abermals haben Unbekannte in Thüringen ein Pferd verletzt!

Auf einer Koppel in Unterkatz, einem Ortsteil von Wasungen (Landkreis Schmalkalden-Meiningen), ist in der Nacht zum Dienstag eine Stute im Genitalbereich verletzt worden, wie eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch mitteilte.

-----------------------------------

Immer wieder greifen Tierquäler Pferde an:

-------------------------------------

Pferd erleidet Schnittwunden und Hämatome

„Dienstagfrüh stellte die Besitzerin mehrere Schnittwunden und Hämatome im Genitalbereich der Stute fest“, so die Polizei-Sprecherin. Die Schnittverletzungen mussten von einem Tierarzt versorgt werden.

Stuten-Stecher treibt in Thüringen sein Unwesen

Bereits in der Nacht zum Ostersonntag war eine Stute in Taubach bei Weimar von Unbekannten verletzt worden. Ähnliche Fälle gab es 2019 im Wartburgkreis und in Schmalkalden-Meiningen. Die Polizei ermittelt. (dpa/mb)