Getreidesilo in Weida in Flammen – auch in Scherbda brennt es

In Weida steht ein Silo in Flammen.
In Weida steht ein Silo in Flammen.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Wünschendorf

Der nächste Brand in Thüringen. Ein Getreidesilo ist bei Weida im Landkreis Greiz bei einem Feuer zerstört worden.

In dem Silo waren 1000 Tonnen Roggen gelagert, als der Brand am Mittwoch ausbrach, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Vermutlich ausgelöst von einem technischen Defekt, die Ursache werde ermittelt. Den Schaden schätzten die Beamten auf einen hohen sechsstelligen Betrag.

Brände in Thüringen: Getreidesilo in Flammen

Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. Zum Zeitpunkt des Ausbruchs war nach derzeitigen Erkenntnissen niemand im Gebäude. Verletzte gibt es nicht. Die Kriminalpolizei Gera hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Ödland brennt in Scherbda

Am frühen Nachmittag standen in Scherbda 50 bis 100 Quadratmeter Ödland in Flammen. Eine Gefahr für Personen, Gebäude oder Sachwerte bestand laut Feuerwehr nicht. Die Freiwillige Feuerwehr Scherbda brachte die Lage unter Kontrolle, der Brand konnte gelöscht werden. Es entstand geringer Sachschaden. Brandursache: Ein 67-jähriger Anwohner hatte einen Reisighaufen entzündet, der Funkenflug setzte das Ödland in Brand.

+++ Jena: Tagelang kein Warmwasser und keine Heizung – worauf du dich einstellen musst +++

Waldbrände toben in Thüringen

Waldbrände halten derzeit Thüringen in Atem. Am Bleiloch-Stausee bei Saaldorf kämpfen Feuerwehrleute seit Tagen gegen wieder aufflammende Brände. Auch ein Löschhubschrauber der Bundeswehr soll dort am Donnerstag zum Einsatz kommen. (>>> hier alle Infos)

+++ Hunde-Schicksal: Plastik-Tüte schwimmt im Fluss – als jemand genauer hinsieht, zeigt sich Schreckliches +++

Am Mittwoch toben auch bei Plaue im Ilm-Kreis die Flammen. Bilder zeigen eine Riesen-Rauchwolke. (hier erfährst du mehr dazu)

Die Feuerwehr warnt vor hoher Waldbrandgefahr angesichts der andauernden Trockenheit. In Bad Königshofen und Erfurt herrscht Stufe vier von fünf, im Rest von Thüringen Stufe drei. (ms, dpa)