Explosion in Bankfiliale – Hubschrauber fliegt über Arnstadt

Nach den Tätern wurde am Donnerstag unter anderem mit einem Hubschrauber gesucht. (Symbolbild)
Nach den Tätern wurde am Donnerstag unter anderem mit einem Hubschrauber gesucht. (Symbolbild)
Foto: Imago / 7Aktuell

Arnstadt. In Arnstadt (Ilm-Kreis) sind zwei Geldautomaten gesprengt worden. Nach den Tätern wurde unter anderem mit einem Hubschrauber gesucht, wie eine Polizei-Sprecherin sagte.

Unbekannte sprengen Geldautomaten und flüchten

Zeugen hatten gegen 4 Uhr am Donnerstagmorgen zunächst einen lauten Knall gehört. Dann sahen sie in der Krappgartenstraße mehrere Verdächtige, die aus der Bankfiliale in der Innenstadt von Arnstadt flüchteten und mit einem dunklen Auto wegfuhren. Unklar war zunächst, wie genau die Täter die Automaten sprengten und ob es eine oder mehrere Explosionen gab.

------------------------------------

Mehr Themen:

Erfurt: Polizei fährt sich in Gleisbett fest – Schuld ist Rollrasen

1. Mai 2019 in Erfurt: Protest und Party wechseln sich ab – Tausende lauschen Clueso und Co.

Nacktes Kleinkind irrt in Thüringen durch die Straßen

------------------------------------

Die Schadenshöhe wird nach ersten Erkenntnissen auf mindestens 12.000 Euro geschätzt. Der Wert des Diebesguts kann noch nicht beziffert werden.

Die Polizei sucht Zeugen, die gegen 4 Uhr Beobachtungen zum Tatgeschehen, verdächtigen Personen oder Fahrzeugen insbesondere im Bereich der Krappgartenstraße / Turnvater-Jahn-Straße gemacht haben.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Gotha unter der Nummer (03621) 78 14 24 entgegen. (dpa, aj)