Nordhausen: Nagelneuer Ferrari kollidiert mit LKW – 150.000 Euro Schaden

Das linke Vorderrad wurde bei dem Crash vollständig herausgerissen.
Das linke Vorderrad wurde bei dem Crash vollständig herausgerissen.
Foto: Polizei Thüringen

Nordhausen. Am Samstagvormittag ist ein nagelneuer Ferrari bei einem Crash auf der A38 stark beschädigt worden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann sich ebenfalls sehen lassen.

Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Autobahnauffahrt Nordhausen. Der Ferrari crashte in den Anhänger eines Lkw, als dieser einem anderen Autofahrer Platz machen wollte.

A38 bei Nordhausen: Ferrari rast in LKW-Anhänger

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei wollte an der Auffahrt Nordhausen ein weiterer Autofahrer auf die Autobahn auffahren.

Der 32 Jahre alte LKW-Fahrer bemerkte dies und wechselte auf die linke Spur, um dem Auffahrenden Platz zu machen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schwul? Krankheiten? Herkunft? Thüringen will intime Daten erheben

Gera: Küken schlüpfen auf Dach von Einkaufszentrum – Mitarbeiter siedeln Enten samt Mama um

• Top-News des Tages:

Mann (42) bringt Audi R8 zur Werkstatt – die hinterlässt eine echt dreiste Botschaft

Meghan Markle: Baby Sussex schon da? Vater wird auf Babyglück angesprochen - und hat nur spöttischen Kommentar übrig

-------------------------------------

Ausweichmannöver gelingt nicht

Auf derselben Spur war allerdings noch ein 37-jähriger Mann aus Hessen in seinem Ferrari unterwegs. Er versuchte noch dem LKW auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

Er raste in das Heck des Lkw-Anhängers. Bei dem Zusammenstoß wurde das linke Vorderrad des Sportwagens vollständig herausgerissen sowie der Motor des neuen Autos stark beschädigt.

Glück im Unglück

Der Fahrer aus Hessen hatte aber Glück im Unglück. Trotz des enormen Schadens am Ferrari wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Der entstandene Sachschaden beträgt knapp 152.000 Euro. Falls du den Unfall beobachtet hast, bittet die Autobahnpolizeiinspektion um Zeugenaussagen unter der 036601-700. (db)