Dramatische Szenen in Rudolstadt: Brand wütet in Mehrfamilienhaus – Mann bricht davor zusammen

Bei einem Kellerbrand in Rudolstadt sind vier Personen verletzt worden. (Symbolbild)
Bei einem Kellerbrand in Rudolstadt sind vier Personen verletzt worden. (Symbolbild)
Foto: imago images / Seeliger

Rudolstadt. Wegen eines Feuers im Keller haben zehn Menschen ein Mehrfamilienhaus in Rudolstadt in Thüringen verlassen müssen.

Brand in Rudolstadt: Vier Menschen im Krankenhaus

Drei von ihnen erlitten bei dem Brand nach Polizeiangaben von Mittwoch offenbar einen leichte Rauchvergiftung. Ein Mann sei vermutlich wegen Herzbeschwerden vor dem Haus in Rudolstadt zusammengebrochen.

Alle vier seien anschließend stationär behandelt worden.

------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-------------------------------------

Thüringen: Zehn Menschen müssen Haus nach Feuer verlassen

Die Feuerwehr konnte den Brand im Anschluss schnell löschen. Die Kriminalpolizei Saalfeld ermittelt nun die Brandursache.

Im Kellergeschoss des Wohnhauses entstanden Sachschäden in unbekannter Höhe. Drei Wohnungen blieben nach den Löscharbeiten zunächst unbewohnbar. Die drei betroffenen Mieter kamen bei Bekannten und in einem Ausweichquartier unter. (mb, dpa)