Stuten-Gemetzel in Thüringen: Pferd angebunden, betäubt und misshandelt – jetzt ist es tot

Auf besonders abstoßende Weise wurden in den vergangenen Monaten in Thüringen immer wieder Pferde massakriert. (Symbolbild)
Auf besonders abstoßende Weise wurden in den vergangenen Monaten in Thüringen immer wieder Pferde massakriert. (Symbolbild)
Foto: Imago Images/Frak Sorge

Thüringen. Seit Monaten werden in Thüringen Pferde von bestialischen Tierschändern heimgesucht. Auf besonders abstoßende Weise wurden insbesondere Stuten durch Stiche und Schnitte schwer verletzt. Zumeist hatten es die Täter auf die Geschlechtsteile abgesehen.

Pferdequälerei in Thüringen: Stute tot

Nun wurde bekannt, dass eines der Tiere nach einer Misshandlung eingeschläfert werden musste.

Wie die Polizei mitteilte, gab es eindeutige Hinweise, dass das Tier gewaltsam von einem Menschen verletzt wurde.

Pferdeschänder in Thüringen betäubt und misshandelt Stute

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler begaben sich der oder die Täter am 23. April auf die Koppel in Drognitz im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt.

Dort banden sie die einjährige Quarterhorse-Stute offenbar an und betäubten sie vermutlich auch. Anschließend wurde das Pferd misshandelt, wobei es schwerste innere Verletzungen erlitt. Danach konnten die Unbekannten flüchten.

Ein Zusammenhang zu weiteren aktuellen Fällen von verletzten oder getöteten Pferden in Thüringen wird derzeit geprüft und kann laut den Ermittlern nicht ausgeschlossen werden.

-----------------------------------

Immer wieder greifen Tierquäler Pferde an:

-------------------------------------

Pferdequälerei in Thüringen: Polizei bildet Arbeitsgruppe

Zur Aufklärung der Fälle hat die Thüringer Polizei nun eine Arbeitsgruppe eingerichtet. Die Federführung liege bei der Landespolizeiinspektion Suhl, in dem Fahndungsteam arbeiteten zudem Beamte aus Gotha und Jena mit, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

Dringend Zeugen gesucht

Insbesondere zu dem getöteten Tier aus Drognitz sucht die Polizei Zeugen.

"Wer hat in der Nacht oder an den Tagen vorher in Drognitz verdächtige Fahrzeuge oder Personen gesehen, die offenbar nicht zum Ortsbild gehören?", fragen die Beamten. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (03672) 417 14 64 und in jeder anderen Polizeidienststelle entgegen. (aj, dpa)