Explosion erschüttert Stadt in Thüringen: Viele Fragen offen – was geschah in der Firma?

Eine Explosion in Arnstadt in Thüringen hat die Feuerwehr auf den Plan gerufen. (Symbolfoto)
Eine Explosion in Arnstadt in Thüringen hat die Feuerwehr auf den Plan gerufen. (Symbolfoto)
Foto: imago/Marius Schwarz

Einen Tag nach einer Explosion und einem Brand in einem Unternehmen in Arnstadt blieben am Dienstag viele Fragen offen. Die Brandursachenermittler mussten zunächst abwarten, ob sie die betroffene Halle betreten können.

Arnstadt. Nach einer Explosion und einem Brand in einer Firma für Solartechnik in Arnstadt in Thüringen hat die Kriminalpolizei am Dienstag mit der Untersuchung des Brandortes begonnen.

Explosion in Arnstadt: Halle kann nicht betreten werden

Zunächst werde geprüft, ob die Statik des Gebäudes Schaden genommen habe, sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittag. Noch lägen die Ergebnisse der Prüfungen nicht vor. Deshalb durfte die Halle zunächst nicht betreten werden.

Mehrere Verletzte nach Explosion in Thüringen

Bei dem Unglück am Montag wurde derzeitigen Erkenntnissen zufolge ein 61-Jähriger schwer verletzt. Der Mann erlitt Verbrennungen. Zwei 27 und 28 Jahre alte Männer wurden wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung ärztlich betreut. Alle drei Betroffenen sind demnach Mitarbeiter des Unternehmens.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Explosion in Arnstadt: Feuer in Lagerhalle

Noch ist unklar, wie es zu dem Unglück kam. Laut Polizeiangaben vom Vortag war ein Stromverteilerkasten explodiert, danach kam es in der Lagerhalle zu einem Feuer. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest, allein der Stromverteilerkasten soll jedoch einen Wert von 150.000 Euro haben. (dpa)