Auto kracht in Thüringen in Supermarkt-Fassade

Ein Unfall in Schmölln hat in Thüringen die Polizei auf den Plan gerufen. (Symbolfoto)
Ein Unfall in Schmölln hat in Thüringen die Polizei auf den Plan gerufen. (Symbolfoto)
Foto: Imago / Rolf Kremming

Schmölln. Er konnte sich kaum noch auf den Beinen halten, schreibt die Polizei. Schuld daran war allerdings nicht der Unfall, der sich am Mittwoch in Schmölln in Thüringen ereignete.

Unfall auf Supermarkt-Parkplatz in Schmölln

Ein 56-Jähriger wollte auf dem Parkplatz eines Supermarktes ausparken, als er ein anderes Auto touchierte. Doch damit nicht genug,

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, krachte der Mann mit seinem Wagen schließlich noch rückwärts in die Fassade des Gebäudes in Schmölln.

Mann kann sich kaum auf den Beinen halten

Verletzungen erlitt er dabei offenbar nicht. Beim Aussteigen konnte er sich dennoch kaum auf den Beinen halten.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Polizei nimmt sich des Autofahrers an

Ein Alkoholtest brachte dann schnell die Ursache ans Licht: Der 56-Jährige hatte zwei Promille intus. Seinen Führerschein ist er jetzt erst einmal los. (maf)