Brand an altem Mühlhaus in Thüringen: Kinder und Tiere in Gefahr!

Ein Brand an der ehemaligen Natterhütte brachte eine Familie und Tiere in Gefahr. (Symbolbild)
Ein Brand an der ehemaligen Natterhütte brachte eine Familie und Tiere in Gefahr. (Symbolbild)
Foto: Imago/Becker&Bredel

Greiz. Mitten in der Nacht schreckten die Bewohner einer ehemaligen Mühle in Thüringen auf – knisternde Geräusche hatten sie geweckt: Gleich neben ihrem Wohnhaus stand ein Lager in Flammen. Das Feuer drohte überzugreifen. Neben ihrem eigenen Leben, wären dann auch die Kinder und Tiere in Gefahr.

Brand an Nattermühle in Steinsdorf: Kinder im Haus - Tiere im Stall

Wie die Polizei mitteilte, alarmierten die Bewohner der ehemaligen „Nattermühle“ in Steinsdorf gegen 1.30 Uhr in der Nacht zum Mittwoch die Feuerwehr.

Im Haus befanden sich noch zwei Kinder und im Hof noch einige Tiere im Stall – alle wurden in Sicherheit gebracht, heißt es von der Polizei. Die beiden Erwachsenen, die den Notruf absetzten, erlitten bei dem Brand leichte Verletzungen. Die Kinder kamen mit dem Schrecken davon.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Schwere Auseinandersetzung in Thüringen: Tatort abgesperrt – Polizei hält sich bedeckt

A9 in Thüringen: Baustelle entpuppt sich als Crash-Magnet – Unfälle wiederholen sich

Erfurt: Männer legen sich nachts ins Auto – dann folgen beängstigende Szenen

-----------------------

Feuerwehr bis zum Morgen vor Ort - großer Schaden entstanden

Ein Übergreifen auf das restliche Gebäude, indem auch die Familie wohnt, konnte verhindert werden. Es sei jedoch ein nicht unerheblicher Schaden entstanden, so die Polizei. Die Ermittlungen dauern noch an. Die Feuerwehr befindet sich noch am Morgen zur Brandwache vor Ort. (aj)