Drama in Thüringen: Autotür steht offen – und wird einem Radfahrer zum tödlichen Verhängnis

Ein Radfahrer ist in Thüringen tödlich verunglückt. (Symbolbild)
Ein Radfahrer ist in Thüringen tödlich verunglückt. (Symbolbild)
Foto: Imago Images/7aktuell

Sonneberg. In Thüringen hat es einen tragischen Unfall mit einem Radfahrer gegeben.

Der Mann erlitt so schwere Verletzungen, dass er bei dem Unglück starb. Die Polizei sucht noch Zeugen zu den dramatischen Ereignissen in Sonneberg.

Radfahrer stirbt in Sonneberg: Unfall in Thüringen

Wie die Beamten mitteilten, war der 74-Jährige am Montag gegen 22.15 Uhr mit seinem E-Bike in Sonneberg unterwegs. Auf der Friedensstraße entlud zu der Zeit ein Autofahrer seinen Wagen.

Dort soll der Radfahrer nach ersten Zeugenaussagen in die offene Seitentür des Fahrzeugs gefahren sein. Er stürzte zu Boden und verletzte sich schwer.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Der Mann kam zur Behandlung umgehend in ein Krankenhaus, erlag dort jedoch noch in der Nacht seinen schweren Verletzungen.

Polizei sucht Zeugen zu Unfall mit Todesfolge

Die Sonneberger Polizei ermittelt nun zu den genauen Ursachen des Unfalls.

Der Fahrzeughalter selbst gibt an, dass die hintere Seitentür seines Mazdas leicht geöffnet war, weil er gerade das Auto entladen hatte.

Radfahrer offenbar alkoholisiert

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten stand der Radfahrer offenbar unter Alkoholeinfluss und trug keinen Schutzhelm.

Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Sonneberger Polizei nun weitere Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer (03675) 87 50 entgegen. (aj)