Starkregen in Thüringen: Auto versinkt im Wasser

Heftiger Regen ist einem Autofahrer in Schmölln zum Verhängnis geworden. (Symbolfoto)
Heftiger Regen ist einem Autofahrer in Schmölln zum Verhängnis geworden. (Symbolfoto)
Foto: Andreas Gebert / dpa

Schmölln. Während weite Teile Thüringens am Pfingstmontag von dem Unwetter am Abend verschont blieben, traf das Gewitter vor allem die Region um Altenburg und Schmölln. Für einen Autofahrer hatte der heftige Starkregen schwerwiegende Folgen.

Gewitter über Thüringen: Heftige Regenfälle und Gewitter im Osten

Am Montagabend entluden sich nicht nur Tausende Blitze über Ostthüringen, es fiel auch jede Menge Niederschlag. So viel, dass eine Bahnunterführung in Schmölln komplett unter Wasser stand.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, bemerkte das ein Autofahrer aber offenbar zu spät und steuerte seinen Wagen direkt in den plötzlich angestauten See in der Neuen Schlossstraße.

Starkregen in Schmölln: Auto schwimmt in Unterführung

Der 50-Jährige blieb mit seinem Fahrzeug schließlich in der Unterführung stecken.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Starkregen in Thüringen: Mann rettet sich aus "See"

Glücklicherweise, so heißt es bei der Polizei, habe sich der Mann selbst aus dem Auto befreien könne. Doch der Wagen schwamm erst einmal eine Weile im Wasser.

Später war der Minisee wieder verschwunden, sodass ein Abschleppdienst den nicht mehr fahrbereiten Untersatz abschleppen konnte. (maf)