Thüringen: Männer streiten sich, dann eskaliert die Situation

Der 22-Jährige verfolgte seinen Kontrahenten und prügelte wüst auf ihn ein. (Symbolbild)
Der 22-Jährige verfolgte seinen Kontrahenten und prügelte wüst auf ihn ein. (Symbolbild)
Foto: imago images / STPP

Saalfeld. Heftige Auseinandersetzung am Dienstagabend in Saalfeld. Zwei Syrer, 22 und 31 Jahre alt, streiten sich lautstark auf dem Saalfelder Markt. Als der 31-Jährige mit seiner Lebensgefährtin im Auto abhaut, folgt ihm der Kontrahent ebenfalls in einem Wagen.

Auf der Albert-Schweitzer-Straße treffen sie wieder aufeinander. Dort schlägt der 22-Jährige auf seinen Gegenüber ein, tritt ihn und bricht ihm die Nase. Zusätzlich fügt er dem 31-Jährigen mit einem noch unbekannten Werkzeug mehrere oberflächliche Schnittwunden am Bauch zu.

Er musste in ein Saalfelder Klinikum gebracht werden.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Thüringen:

Es kann nicht wahr sein: Nächste Unwetterfront zieht am Mittwoch über Thüringen

Havarie: Gas-Alarm in Thüringen – Grundschule geräumt

-------------------------------------

Thüringen: Syrer geht auf 31-Jährigen los

Der 22-Jährige hingegen konnte zuerst flüchten. Später fand die Polizei ihn in der Nähe des Tatorts auf. Ein Messer konnten die Beamten nicht bei ihm finden.

Gegen den Syrer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die Saalfelder Polizei sucht nun Zeugen, welche die Auseinandersetzungen insbesondere in der Albert-Schweitzer-Straße mitbekamen. Hinweise zum genauen Tatablauf nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 03671/560 entgegen. (mb)