Feuerwehr bricht Türen auf – Studentenwohnheim in Thüringen evakuiert

In einem Studentenwohnheim in Thüringen hat es gebrannt. (Symbolbild)
In einem Studentenwohnheim in Thüringen hat es gebrannt. (Symbolbild)
Foto: dpa

Ilmenau. Großeinsatz für die Feuerwehr in Ilmenau: In der Nacht zu Montag hat es im Studentenwohnheim am Max-Planck-Ring gebrannt.

Feuerwehr bricht Türen auf und evakuiert Studentenwohnheim in Ilmenau

Die Feuerwehr musste mehrere Türen aufbrechen. Das Gebäude wurde evakuiert, mehr als 50 Studenten mussten es verlassen. Eine Person wurde nach Angaben der Polizei mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Aber was war passiert?

-----------------------

Mehr Themen:

-----------------------

Laut Polizei wurde ein Kochtopf auf dem Herd in der Küche zurückgelassen. Er geriet in Brand.

Feuer im Studentenwohnheim: Kripo ermittelt

Allerdings konnte die Feuerwehr das Feuer schnell löschen. Wer den Topf auf dem Herd vergessen hat, ist noch nicht klar. Laut Polizei hat die Kripo Gotha die Ermittlungen aufgenommen.

Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden von etwa 20.000 Euro entstanden. (abr)