Mysteriöser Todesfall in Thüringen: Jetzt gibt es einen Verdächtigen

In Thüringen ist ein Mann gestorben. Die Umstände geben Rätsel auf. (Symbolbild)
In Thüringen ist ein Mann gestorben. Die Umstände geben Rätsel auf. (Symbolbild)
Foto: dpa

Artern. Zu einem rätselhaften Todesfall in Thüringen sucht die Polizei Nordhausen Zeugen.

Ein Mann wurde verletzt in seiner Wohnung gefunden. Tage später ist er tot. Die Ermittler haben eine Spur.

Mann aus Artern stirbt im Krankenhaus - er war tödlich verletzt:

Nach dem Tod des Mannes richten sich die Ermittlungen gegen einen 43 Jahre alten Verdächtigen. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Mühlhausen am Mittwoch.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der Mann am Freitag in seiner Wohnung in der Bergstraße in Artern gefunden. Er hatte schwere innere Verletzungen sowie Verletzungen am Kopf.

Am Dienstagmorgen ist er im Krankenhaus gestorben.

Seine schweren Verletzungen lassen nach den Worten einer Polizeisprecherin «darauf schließen, dass sie ihm zugefügt wurden».

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

42-Jähriger streitet mit Mann

Ermittlungen ergaben, dass er vergangene Woche offenbar mit einem anderen Mann (43) in der Straße der Jugend aneinandergeraten war.

Weitere Angaben machte die Staatsanwaltschaft unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht.

Ob der Mann in dem Streit tödlich verletzt wurde oder die Verletzungen anders entstanden sind, musste zunächst noch geklärt werden.

Der Mann selbst hatte im Krankenhaus davon gesprochen, dass er zuvor gestürzt sei.

«Wir stehen ganz am Anfang der Ermittlungen», sagte die Polizeisprecherin. Wichtig sei nun, Zeugen zu finden, denen vergangene Woche ein verletzter Mann in Artern etwa im Bereich zwischen Straße der Jugend und Bergstraße aufgefallen sei.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Nordhausen unter der Nummer 03631/960 entgegen. (aj)