Thüringen: Frau will Fremden nicht mitnehmen – Polizei setzt Pfefferspray ein

In Eisenach musste die Polizei nach eigenen Angaben Pfefferspray einsetzen, um einen Mann zu überwältigen (Symbolbild).
In Eisenach musste die Polizei nach eigenen Angaben Pfefferspray einsetzen, um einen Mann zu überwältigen (Symbolbild).
Foto: imago images / Eibner
  • Unbekannter will von Frau mitgenommen werden
  • Sie weigert sich - und das hat Konsequenzen
  • Polizei hat bei Festnahme in Eisenach große Mühe

Eisenach. In der Mühlhäuser Straße in Eisenach hat ein mann eine junge Frau belästigt und deren Handy geklaut. Laut Polizei hatte der Mann sich am Sonntagmorgen gegen das Auto der 22-Jährigen gelehnt. Er verlangte, dass sie ihn mitnimmt.

Nachdem die Frau das mehrfach ablehnte, beleidigte und bedrohte der 41-Jährige sie. Dann nahm er ihr das Smartphone ab und verschwand damit. Die 22-Jährige verfolgte den ihr völlig Unbekannten, woraufhin er sie zu Boden schubste.

Polizei entdeckt Verdächtigen in Eisenach

Eine alarmierte Polizeistreife entdeckte den tatverdächtigen Mann aus Eisenach kurz danach in der Alexanderstraße. Der 41-Jährige reagierte laut Polizei sehr aggressiv auf die Beamten, weswegen sie Pfefferspray einsetzten. Letztlich konnten die Polizisten den Mann überwältigen und fesseln.

-----------------------------------

Mehr Themen aus Eisenach:

-----------------------------------

Bei der Aktion wurden die beiden Beamten leicht verletzt. Ein Arzt untersuchte den widerspenstigen Mann und wies ihn in eine Spezialklinik ein. (ck)