Nach Großbrand in Thüringen: Deswegen brannte die Fahrzeughalle lichterloh

Die Feuerwehren in Thüringen sind am Dienstag zu mehreren Großbränden gerufen worden. Verletzt wurde zum Glück niemand (Symbolbild).
Die Feuerwehren in Thüringen sind am Dienstag zu mehreren Großbränden gerufen worden. Verletzt wurde zum Glück niemand (Symbolbild).
Foto: dpa
  • Ehemaliger Aldi in Meiningen brennt aus
  • Großbrand auf Firmengelände in Mihla
  • Zeitgleich Feuerwehr-Einsatz in Zella-Mehlis
  • Fahrzeughalle in Dermbach in Flammen

Mihla/Meiningen. Was war denn bloß in Thüringen los? Gleich vier Großbrände haben die Feuerwehren in der vergangenen Woche in Atem gehalten. Es gab teils hohen Sachschaden, aber nach Angaben der Polizei keine Verletzten. Immerhin.

Nach etwa einer Woche teilte die Polizei die Brandursache von einem der vier Brände in Dermbach mit. Aber von vorne:

In Mihla im Wartburgkreis brannte die Halle einer Containerfirma ab, wie die Polizei berichtet. In der Halle befanden sich demnach eine Betonmischanlage, eine Müllsortierung und mehrere Arbeitsmaschinen – nichts davon überstand das Inferno. Experten schätzen den Schaden auf rund 600.000 Euro. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt.

Einsatz in Thüringen: Großbrand in Meiningen

In Meiningen stand am Morgen ein leerstehender Aldi in Flammen. Nicht nur dieses Gebäude, sondern auch ein angrenzender Imbiss wurde komplett zerstört und ein Schuhladen in Mitleidenschaft gezogen, wie eine Polizeisprecherin sagte. >> Zum vollständigen Bericht.

Die Polizei rechnete mit einem Schaden von mindestens 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Müllverbrennungsanlage in Zella-Mehlis brennt

Zeitgleich brannte es auch in einer Müllverbrennungsanlage in Zella-Mehlis. Weil die dort stationierte Feuerwehr aber schon nach Meiningen ausgerückt war, kamen Einsatzkräfte aus anderen Orten. Die Flammen waren in einem Müllbunker ausgebrochen, verursachten der Polizei zufolge aber keinen hohen Schaden.

------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

------------------------------------

Anders war das am Montagabend in Dermbach im Wartburgkreis, wo ein weiterer Vollbrand in einer Fahrzeughalle einen 100.000 Euro hohen Schaden verursachte.

„Die Flammen haben das Gebäude bis auf die Grundmauern niederbrennen lassen, auch das Nebengebäude wurde beschädigt", sagte die Polizeisprecherin. Ein Klein-Lkw und ein Bus sowie eine Photovoltaik-Anlage wurden zerstört.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat ein technischer Defekt in der Elektroanlage der Garagen das Feuer ausgelöst. Das haben jetzt die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit einem Brandursachenermittler ergeben. (dpa/ck)