Gülleanhänger kippt auf Auto – Explosionsgefahr!

Auf einer Bundesstraße bei Sömmerda kippte der Gülle-Anhänger in einen Mitsubishi.
Auf einer Bundesstraße bei Sömmerda kippte der Gülle-Anhänger in einen Mitsubishi.
Foto: Vesselin Georgiev

Sömmerda. Spezieller Einsatz der Feuerwehr Sömmerda am Dienstagnachmittag: Zwischen Sömmerda und Frohndorf war ein Gülletransporter umgekippt.

Ein 16-Jähriger war auf der Landstraße mit seinem Traktor und dem Anhänger unterwegs. Als er an der Kreuzung auf die B 176 nach Frohndorf abbiegen wollte, touchierte er einen Lkw. Darauf kippte der Gülleanhänger auf einen entgegenkommenden Mitsubishi.

Durch die Metangase in dem Anhänger bestand Explosionsgefahr, weshalb die Feuerwehr das Gespann mit Wasser herunterkühlen musste.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Thüringen:

Schock bei Weimar: Lebloser Mann aus Stausee Kromsdorf gezogen

Frau besucht Freunde mit Hund in Thüringen – und muss sofort ins Krankenhaus

Kein Bier für Neonazis! Polizei Thüringen plant krasse Aktion für Themar und zeigt damit klare Kante

-------------------------------------

Sömmerda: Gülleanhänger kippt auf Bundesstraße um

Die Gülle lief darauf hin auf die Fahrbahn. Insgesamt waren es rund 20.000 Liter. Das sind umgerechnet mehr als 130 Badewannen voll.

Die Feuerwehr und eine Reinigungsfirma beseitigten anschließend die Gülle. Die Bundesstraße musste für längere Zeit an der Stelle gesperrt werden.

Mehr Bilder zum Unfall findest du hier:

Die 57-jährige Mitsubishi-Fahrerin wurde leicht verletzt, ebenso wie der 16-jährige Traktorfahrer. Die Polizei hat die Ermittlung zur Unfallursache aufgenommen. Der Sachschaden wird auf ca. 90.000 Euro geschätzt. (mb/ck)