Klimaschutz-Demo in Erfurt: Halbnackte werden aus dem Landtag geschmissen

Junge Leute demonstrieren vor dem Thüringer Landtag für mehr Klimaschutz. Vor dem Parlament versammelten sich etwa 60 Menschen.
Junge Leute demonstrieren vor dem Thüringer Landtag für mehr Klimaschutz. Vor dem Parlament versammelten sich etwa 60 Menschen.
Foto: Martin Schutt/dpa

Erfurt. Mit Plakaten und teils oberkörperfrei haben Demonstranten im Thüringer Landtag in Erfurt für mehr Klimaschutz protestiert. Die Gruppe zeigte ihren Protest am Mittwoch von der Besucherbühne im Landtag aus.

Klimaschutz-Demo im Landtag in Erfurt

Nach Angaben eines Sprechers des Landtages hatten sich die Demonstranten als Besucher angemeldet. Nach der Aktion wurden sie aus dem Landtag geführt und bekamen für den Rest des Tages Hausverbot, wie der Sprecher sagte.

"Extinction Rebellion" und "Fridays For Future"

Auch vor dem Parlament versammelten sich etwa 60 Menschen, um für mehr Klimaschutz zu protestieren. Über soziale Netzwerke wie Facebook hatten die Thüringer Ableger der Bewegungen "Extinction Rebellion" und "Fridays For Future" zu der Demonstration aufgerufen und die "Ausrufung eines Klimanotstands" gefordert. (dpa)