Auto prallt in Thüringen mit Wildschwein zusammen – Fahrer hat wenig später nochmal Pech

Ein Autofahrer stieß mit einem Wildschwein zusammen. (Symbolbild)
Ein Autofahrer stieß mit einem Wildschwein zusammen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Suhl. Doppelt Pech hatte am Mittwochabend ein Autofahrer in Thüringen: Nicht genug, dass ihm auf der Landstraße plötzlich ein Wildschwein vor das Auto lief. Kurze Zeit später krachte es erneut ...

Thüringen: Autofahrer passieren gleich zwei Wildunfälle hintereinander

Der Autofahrer erfasste auf der Strecke zwischen Schwarza und Kühndorf ein Wildschwein, das bei dem Zusammenstoß starb. Doch damit nicht genug: Wenig später lief ihm zwischen Kühndorf und Meiningen erneut ein Tier vors Auto, diesmal ein Reh.

Das Reh trug von dem Zusammenprall so schwere Verletzungen davon, dass es von der Polizei erschossen werden musste. Der Mann wurde dabei nicht verletzt.

-------------------

Top-Themen:

Auto rollt in Thüringen auf Bahngleise – der Zug kann nicht mehr stoppen

Aldi Thüringen: Feuer greift um sich – Kriminelle wittern ihre Chance

Gespenstisches Tier versetzt Anwohner in Thüringen in Schrecken

-------------------

Nach Wildunfall bei Rudolstadt: Mann muss mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus

Im Juni erlitt ein Mann schwere Verletzungen, nachdem ein Reh bei Rudolstadt plötzlich über die Straße gelaufen war. Der 40-jährige Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Er war abends auf der Landstraße von Breitenheerda nach Remda unterwegs gewesen, als das Reh plötzlich in einer Rechtskurve auftauchte.

Auto überschlägt sich und kracht in Baum

Der Fahrer versuchte noch, dem Tier auszuweichen. Dabei überschlug sich das Auto mehrfach, stieß gegen zwei Leitpfosten und einen Baum. (fno)