Baustelle auf A4: Polizei staunt nicht schlecht, als dieser Raser vorbeifährt

Foto: imago images / Panthermedia

Auf der A4 in Thüringen wird derzeit zwischen Schnölln und Ronneburg in Richtung Frankfurt gebaut. In der Baustelle dürfen Autofahrer nur 80 km/h schnell fahren. Doch daran haben sich viele Raser nicht gehalten. Das musste die Polizei nun feststellen.

A4 in Thüringen: Polizei blitzt 263 Autofahrer, die zu schnell unterwegs waren

Die Autobahnpolizei führte am Dienstagvormittag auf der A4 in Thüringen Geschwindigkeitskontrollen durch. In den fünf Stunden, in denen die Polizei die Raserei prüfte, rauschten 263 Fahrer in die Falle. Es blitzte also jede Minute etwa einmal, teilte die Polizei mit.

-------------------

Top-Themen:

Kleiner Hund irrt tagelang umher – Hündin sucht liebevolles Zuhause

Wetter in Thüringen: Brrrr ... Jetzt bleibt es erst einmal richtig kühl – doch dann ...

Erfurt: Mann pflanzt Cannabis im Kleingarten an – und hat dafür sogar guten Grund parat

Mega-Baustelle in Erfurt: Hier musst du derzeit mit Beeinträchtigungen rechnen

-------------------

44 Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot rechnen

Diese 263 Autofahrer werden in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle bekommen. 44 von ihnen können sogar mit einem Fahrverbot rechnen. „ Dafür musste man hier schon knapp 130 km/h auf dem Tacho haben - bei erlaubten 80 km/h!“, machte die Polizei deutlich.

Ein Autofahrer raste mit 172 km/h durch die 80er-Zone

„Spitzenreiter“ der ganzen Raser sei ein Autofahrer, der knapp 100 km/h (172) zu viel fuhr. Ihm drohen nun wegen vorsätzlicher Raserei drei Monate Fahrverbot und 1200 Euro Bußgeldd. (js)