Frau will Seniorin in Thüringen betrügen – mit dieser Reaktion hat sie jedoch nicht gerechnet

Mit dem sogenannten „Enkeltrick“ versuchen Betrüger immer wieder, gutgläubige Senioren hereinzulegen (Symbolbild).
Mit dem sogenannten „Enkeltrick“ versuchen Betrüger immer wieder, gutgläubige Senioren hereinzulegen (Symbolbild).
Foto: imago images / Pressedienst Nord

Krölpa. Eine 86 Jahre alte Frau aus Krölpa in Thüringen hat sich erfolgreich gegen eine Betrügerin gewehrt.

Am Donnerstagnachmittag rief eine Unbekannte die Seniorin an. Sie gab an, eine Verwandte zu sein und einen schweren Unfall in Leipzig gehabt zu haben. Nun müsse sie einen Schaden in Höhe von 85.000 Euro selbst bezahlen.

Die Betrügerin bat die 86-Jährige darum, ihr das Geld zu leihen.

Thüringen: Betrügerin fordert 85.000 Euro

Nachdem das Telefonat beendet worden war, rief die Seniorin ihre Verwandten an, die ihr bestätigten, dass es zu gar keinem Unfall gekommen war.

+++ Wetter in Thüringen: Gewitterwarnung am Freitag – Starkregen und Sturmböen +++

Als sich die Betrügerin später erneut bei der Dame meldete und nach dem Geld fragte, gab die Seniorin ihr lautstark zu verstehen, dass sie eine Betrügerin sei und legte auf.

Immer wieder kommt es zum Betrugsversuch von älteren Personen. Betrüger benutzen den sogenannten „Enkeltrick“ oder geben sich als Polizisten aus, um an das Geld gutgläubiger Senioren zu gelangen. (cs)