Bilanz nach BMW-Treffen in Thüringen: Vergewaltigung, Körperverletzung und stillgelegte Autos

Es soll beim BMW-Treffen unter anderem eine Auseinandersetzung gegeben haben, bei der Personen mit Pfefferspray getroffen wurden. (Symbolbild)
Es soll beim BMW-Treffen unter anderem eine Auseinandersetzung gegeben haben, bei der Personen mit Pfefferspray getroffen wurden. (Symbolbild)
Foto: dpa

Obermehler. Zwei mutmaßliche Vergewaltigungen, acht Anzeigen wegen Körperverletzung, Diebstahl und Sachbeschädigung sowie 15 stillgelegte Autos gehören zur Bilanz der Polizei zum sogenannten „Asphaltfieber“ in Obermehler (Unstrut-Hainich-Kreis).

Zudem habe bei der Veranstaltung in der Nacht zum Sonntag eine Auseinandersetzung zwischen mehreren hundert Menschen gedroht, bei der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit Pfefferspray angegriffen worden seien, berichtete die Polizei am Sonntag. Zu den näheren Umständen des Vorgangs werde noch ermittelt.

-------------------------------------------

Mehr aus Thüringen

Rechtsextreme in Thüringen werben für Kampfsport - „Sie trainieren für einen politischen Umsturz, für den Tag X“

Streit eskaliert: Mann (34) erleidet schwere Verletzungen am Kopf - auch ein Polizist verletzt

Top-Themen des Tages

Sommerferien! 6 Geheimtipps für die besten Ausflüge mit Kindern in Thüringen

Wetter in Thüringen: Starkregen und Hagel - SO geht es am Wochenende weiter

Thüringen: Heftige Massen-Crashs nach Starkregen auf A4 - 23 Verletzte, sechs Schwerverletzte

---------------------------------------------

Trotz der Zwischenfälle sei die von den Veranstaltern als weltgrößtes BMW-Treffen beworbene viertägige Veranstaltung überwiegend friedlich verlaufen, hieß es im Bericht der Polizei. Nach Angaben der Veranstalter seien mehr als 13 000 Besucher gezählt worden. (dpa)