Mann wandert in Thüringen durch den Wald – und erlebt ein Trauma

Ein Spaziergang in einem Wald in Thüringen endete für einem Mann in einem traumatischen Erlebnis. (Symbolbild)
Ein Spaziergang in einem Wald in Thüringen endete für einem Mann in einem traumatischen Erlebnis. (Symbolbild)
Foto: Nicolas Armer/dpa

Greiz. Stundenlang kreiste ein Hubschrauber in Thüringen über einen Wald. Dort irrte ein Mann umher, der offenbar keinen Ausweg mehr gesehen hatte.

Waldspaziergang in Thüringen endet im Polizeieinsatz

Wie die Polizei mitteilte, setzte der 37-Jährige selbst am frühen Nachmittag einen Notruf ab.

Er sei auf einem Wanderweg von Weida nach Neustadt unterwegs und habe sich verlaufen, teilte er der Polizei noch am Telefon mit. Umgehend rückten die Rettungskräfte aus.

-------------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

-------------------------------------------

Verirrter wird stundenlang gesucht

Vier Stunden dauerte die Suche bis der Mann dann endlich von einem Rettungshubschrauber aus in einem Waldstück zwischen Niederpöllnitz und Birkhausen ausgemacht werden konnte.

Er wurde medizinisch versorgt und zu seiner Familie gebracht. (aj, dpa)