Vater geht in Thüringen mit Sohn (3) einkaufen – dann der Schock

In Thüringen ist ein dreijähriges Kind in einem Geschäft zwischen die Fronten geraten. (Symbolbild)
In Thüringen ist ein dreijähriges Kind in einem Geschäft zwischen die Fronten geraten. (Symbolbild)
Foto: Uwe Anspach / dpa

Saalfeld. Ein kleines Kind ist in Thüringen verletzt im Krankenhaus gelandet, weil sich sein Vater mit einem Bekannten in die Haare bekommen hatte.

Wie die Polizei mitteilte, war der 37 Jahre alte Vater gerade mit seinem dreijährigen Sohn einkaufen, als die beiden Männer aneinandergerieten.

Thrüingen: Dreijähriger von Einkaufswagen angefahren

Dann holt der Kontrahent zu einem ungeheurlichen Schlag aus: Der 32-Jährige hat mit seinem Einkaufswagen den kleinen Sohn seinen Gegenübers angefahren, so wurde es der Polizei mitgeteilt.

--------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

--------------------------------

Kleiner Junge im Krankenhaus

Der Junge wurde am Kopf verletzt und musste zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Der vermeintliche Tatverdächtige stritt jegliche Vorwürfe ab.

Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Die Polizei hat dennoch ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung gegen den vermeintlichen Tatverdächtigen eingeleitet. (aj)