Halle in Thüringen abgebrannt – Polizei hat bösen Verdacht

Eine Werkshalle in Thüringen ist am Mittwoch abgebrannt. (Symbolfoto)
Eine Werkshalle in Thüringen ist am Mittwoch abgebrannt. (Symbolfoto)
Foto: dpa

Apolda. Eine Werkhalle auf einem Firmengelände in Thüringen hat am Mittwochabend Feuer gefangen. Die Halle ist dabei komplett abgebrannt. Die Polizei hat einen bösen Verdacht.

Thüringen: Werkhalle brennt vollständig aus

Das Feuer war aus noch nicht geklärter Ursache am späten Mittwochabend ausgebrochen.

Die 30 mal 40 Meter große Werkshalle einer Firma für Hochdruckstahlflaschen in Apolda brannte dabei komplett aus.

-----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------------

39 Feuerwehrleute waren mit acht Fahrzeugen im Einsatz und kämpften ab Abend gegen die Flammen. Der Schaden belaufe sich nach ersten Schätzungen auf rund 350 000 Euro, teilt die Polizei mit.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Feuer durch Arbeiten an Ofen ausgelöst?

Mitarbeiter einer anderen Firma hatten mit Flexgeräten einen Ofen in der Halle repariert. Ob das Feuer durch die Flexarbeiten ausbrach, blieb zunächst unklar, berichtet die Polizei.

Trotz des hohen Schadens kann laut Polizei in der Halle weiter produziert werden. (fno)