Großbrand in Thüringen: 150 Hektar in Flammen – Geburtstagskind greift mit ein

Die Feuerwehr kämpft in Thüringen gegen Feuer auf den Feldern. Gestern in Nordhausen und im Weimarer Land (Foto).
Die Feuerwehr kämpft in Thüringen gegen Feuer auf den Feldern. Gestern in Nordhausen und im Weimarer Land (Foto).
Foto: Johannes Krey/dpa-Zentralbild/dpa

Ellrich. Riesige Feldbrände haben die Feuerwehr in Thüringen am Freitag auf Trab gehalten.

Seit Freitagnachmittag waren 150 Feuerwehrleute im Einsatz, um gegen ein riesiges Feuer bei Ellrich in Thüringen zu kämpfen..

Auch im Weimarer Land haben Flammen ein Feld zerstört. Die Bahnstrecke zwischen Apolda und Weimar musste gesperrt werden.

Thüringen: Wohngebiet gefährlich nah an den Flammen

In Kromsdorf im Weimarer Land hat es am Freitag einen riesigen Feldbrand gegeben.

Die Flammen kamen dabei bis auf weniger Meter gefährlich nahe an ein Wohngebiet heran. Die Feuerwehr konnte gerade noch Schlimmeres verhindern. Auch Dank eines besonderen Helfers.

Geburtstagskind löscht erst Feuer, dann wird weiter gefeiert

Ein Feuerwehrmann aus dem Ort, der viele Jahre Einsatzleiter der Weimarer Feuerwehr war, feierte am Freitag seinen Geburtstag – nur wenige Meter von der Brandstelle entfernt.

Als das Feuer drohte, auf die Wohnhäuser überzugreifen, zögerte das Geburtstagskind nicht lange und griff mit ein.

Das Feuer war am Freitag aus noch ungeklärter Ursache auf einem Feld im Ortsteil Kromsdorf ausgebrochen, berichtet die Polizei.

Etwa zehn Hektar Feld wurden dabei zerstört. Eine nahegelegene Bahnstrecke musste wegen der starken Rauchentwicklung bis zum Abend gesperrt bleiben. Nach Polizeiangaben fielen elf Züge aus. (dpa/fno)

Thüringen: Rauchsäule über dem Ort

Am Nachmittag stiegen riesige Rauchsäulen auch von einem abgeernteten Getreidefeld in Ellrich im Landkreis Nordhausen auf.

Das Feuer in dem Ort an der Grenze zu Niedersachsen war bereits am Freitagnachmittag ausgebrochen. Und konnte erst nach Stunden am späten Freitagabend schließlich gelöscht werden.

Ungünstige Windverhältnisse ließen die Flammen in Richtung Ortslage Ellrich ausbreiten.

Feuer in Thüringen: 200 Fußballfelder brennen

Dank des schnellen Handelns der Feuerwehrkräfte konnte das Feuer in Richtung Ellrich eingedämmt werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Unfall-Drama in Thüringen: Lkw erfasst Cross-Maschine – 25-Jähriger stirbt

15-Jähriger stirbt bei Motocross-Rennen nahe Rudolstadt

• Top-News des Tages:

Thüringen: Sechsjähriger läuft über die Straße – Frau kann nicht mehr bremsen

Polizei in Thüringen will Einbrecher stellen – damit hätte sie nicht gerechnet

-------------------------------------

Die Flammen haben auf ein angrenzendes Waldstück übergegriffen. Es brannten 150 Hektar Fläche, das entspricht mehr als 200 Fußballfeldern.

Zur Unterstützung der Löscharbeiten kam der Polizeihubschrauber zum Einsatz.

Der Brandort wurde weiträumig durch Polizeikräfte abgesperrt, die Sperrungen sind noch aktiv.

Keine Mäharbeiten – Brandursache noch völlig unklar

Evakuierungen waren nicht notwendig. Und zum Glück wurde bei dem Brand auch niemand verletzt.

Die Brandursache ist indes noch völlig unklar. Auf dem Feld sei am Freitag nicht gearbeitet worden.

In den vergangenen Tagen hatten immer wieder Felder in Thüringen gebrannt, zum Teil bei laufenden Erntearbeiten.(fb/fno)