Unfallserie auf A4: Deshalb krachte es gleich sieben Mal in nur kurzer Zeit

Innerhalb von nur zwei Stunden krachte es gleich sieben Mal auf der A4 in Thüringen. (Symbolbild)
Innerhalb von nur zwei Stunden krachte es gleich sieben Mal auf der A4 in Thüringen. (Symbolbild)
Foto: Bodo Schackow/ dpa

A4. Gleich sieben Unfälle innerhalb von nur zwei Stunden ereignete sich am Sonntag auf der A4. Zwischen den Anschlussstellen Gotha/Boxberg und Eisenach/West ereignete sich ab 18.30 Uhr eine regelrechte Unfallserie.

Der Grund: Mehrere schwere Gewitter gepaart mit Starkregen hinterließen einen nassen A4-Abschnitt. „Unfallursächlich war in allen Fällen unangepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn“, so die Polizei.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Thüringen:

Schwerer Unfall auf der B4 in Thüringen: Hubschrauber bringt schwerverletztes Kind ins Krankenhaus

Lkw fährt in Thüringen an Pferd vorbei und löst damit ein Unheil aus

Schock in Erfurt! Hein Blöd geköpft – Polizei mit neuen Details

-------------------------------------

Nach Unfällen auf A4: Polizei mit Appell an Autofahrer

Dabei wurden keine Personen verletzt. Es entstand aber nach ersten Schätzungen ein Gesamtschaden in Höhe von 42.000 Euro. „Die Autobahnpolizei Thüringen appelliert in diesem Zusammenhang nochmals an die besonnene Fahrweise bei solchen Wetterlagen!“, heißt es in einer Mitteilung.

Erst im April war es zu drei Massenkarambolagen auf der A4 und A71 gekommen. Bei dem Unfall auf der A4 kam eine Frau ums Leben, mehrere Personen wurden verletzt. Starkregen und Bauarbeiten an der Fahrbahn wurde vielen Fahrer zum Verhängnis (>> hier mehr zum Drama auf der A4). (mb)