Thüringen: Tierquäler töten schwangere Kuh – bei aller Trauer gibt es einen kleinen Trost

In Thüringen haben Unbekannte eine Kuh gequält - sie überlebte die Attacke nicht. (Symbolbild)
In Thüringen haben Unbekannte eine Kuh gequält - sie überlebte die Attacke nicht. (Symbolbild)
Foto: imago images / blickwinkel
  • Tierquäler haben es auf eine Kuh in Neusitz abgesehen
  • Besonders perfide: Die Kuh ist trächtig
  • Sie überlebt den Angriff nicht.

Neusitz. In Thüringen hat sich erneut eine grausame Tat abgespielt. Ein oder mehrere Tierquäler hatten es auf eine Kuh in Neusitz im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt abgesehen. Auf eine trächtige Kuh.

Thüringen: Kuh auf der Weide angegriffen

Die Kuh hatte zusammen mit 22 anderen Rindern auf einer Weide gestanden, wie die Polizei schreibt.

Am Samstagmorgen wurde sie dann mit schwersten Verletzungen vorgefunden. Die Polizei geht von Tierquälerei als Motiv aus, ermittelt aber derzeit noch.

Neusitz: Kuh ist zu schwer verletzt

Ein sofort hinzugezogener Tierarzt konnte das Leben der Kuh nicht mehr retten. Sie starb an ihren Verletzungen.

Einziger kleiner Trost: Ihr kleines Kälbchen konnte gerettet werden. Es wird den Angriff wohl überleben, wenn auch ohne Mama.

----------------------

Mehr aus Thüringen:

----------------------

Die Kriminalpolizei Saalfeld ermittelt gegen Unbekannt und bittet Zeugen, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 03672/4170 zu melden.

Tierquäler in Thüringen aktiv

Zuletzt kam es in Thüringen immer wieder zu Fällen von Tierquälerei: So wurden in Jena mehrere Rinder attackiert und teilweise getötet, in Mühlhausen wurde auf eine Katze geschossen und im Ilm-Kreis wurde einer neun Monate alten Katze das Fell mitsamt der Haut bei lebendigen Leibe abgezogen. (ck)