A9 in Thüringen nach Unfall gesperrt – wie es dazu kam, macht wütend!

Die A9 ist nach einem Auffahrunfall gesperrt. (Symbolbild)
Die A9 ist nach einem Auffahrunfall gesperrt. (Symbolbild)
Foto: dpa

A9. Die A9 ist wieder frei! Sie war in Richtung München auf Höhe der Anschlussstelle Bad Klosterlausnitz gesperrt.

Dort hatte es einen Unfall gegeben – wie es dazu kam, macht jedoch wütend!

A9: Autofahrer kracht auf Lkw

Ein Autofahrer war auf der A9 mit seinem Fahrzeug auf einen Lkw aufgefahren. Er wurde dabei leicht verletzt, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Zuvor hatten bereits mehrere andere Autofahrer bei der Polizei angerufen und ein viel zu schnell fahrendes und rücksichtslos überholendes Auto gemeldet.

Wenig später dann der Knall. Doch damit nicht genug.

-----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------------

A9 nach Auffahrunfall gesperrt

Wie die Polizei feststellte, war der Unfallfahrer nicht nur zu schnell unterwegs gewesen, sondern hatte dazu auch noch Alkohol getrunken.

An der Unfallstelle lief Diesel aus. Die Fahrbahn in Richting München musste gesperrt werden. (fno)