Thüringen: Hund beißt zu – 70-Jähriger hat einen Schutzengel

Ein aggressiver Schäferhund hat einen 70-Jährigen und seinen Hund angegriffen. (Symbolbild)
Ein aggressiver Schäferhund hat einen 70-Jährigen und seinen Hund angegriffen. (Symbolbild)

Nordhausen. Glück im Unglück hatte ein 70 Jahre alter Mann in Thüringen, als er mit seinem Hund spazieren gegangen ist: Wie aus dem Nichts wurde er plötzlich angegriffen.

Hund greift 70-Jährigen und seinen Vierbeiner an

Der 70-jährige Mann war mit seinem Hund in Auleben im Landkreis Nordhausen am Morgen Gassi gehen und führte seinen Vierbeiner an der Leine. Wie die Polizei berichtet, kam im Bereich Auleben/Kirchberg plötzlich ein anderer Hund auf die beiden zugelaufen.

Der frei laufende Schäferhund griff den Mann an und verbiss sich in seine rechte Hand. Dieser war so erschrocken über die plötzliche Hunde-Attacke, dass er stolperte und auf den Boden fiel. Dabei verletzte er sich am Knie.

Zum Glück hörte ein Anwohner die Hilferufe des 70-Jährigen.

------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

------------------------

Anwohner hört Hilferufe und eilt zu Hilfe

Ein 76-jähriger Mann aus Auleben eilte dem 70-Jährigen zu Hilfe. Er schaffte es, den bissigen Schäferhund zu vertreiben.

Die Polizei konnte in der Folge den Halter des Schäferhundes ermitteln. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet. (fno)