Thüringen: Mann meldet Versammlung an - dann gibt es eine bitterböse Überraschung

Foto: imago/Fotocollage

Wutha/Farnroda. Ein Mann hat eine Mitgliederversammlung beim Landratsamt Wartburgkreis in Thüringen angemeldet. Eigentlich kein Problem, wenn er das Amt nicht reingelegt und es eine bitterböse Überraschung erlebt hätte.

Die besagte Mitgliederversammlung fand am Wochenende in Thüringen statt. Und sorgte prompt für eine Beschwere mehrerer Anwohner. Denn die fühlten sich auch in dem 500 Meter entfernten Wohngebiet „Auf dem Mölmen“ von dem Lärm belästigt.

Thüringen: Mann lädt zur Mitgliederversammlung - diese entpuppt sich jedoch als...

Warum eine Mitgliederversammlung so laut ist, sollte die Polizei dann vor Ort feststellen. Denn der Anmelder hatte das Landratsamt hinters Licht geführt. Er veranstaltete in Wutha-Farnroda keine Mitgliederversammlung - sondern ein Festival.

Auf drei Bühnen gaben laut Polizei unzählige musikalische Künstler ein Konzert. Auch die Teilnehmerzahl habe die Anzahl bei einer Mitgliederversammlung weit überschritten - 100 Personen am Freitag und 400 Personen am Samstag.

-----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

Ganz Jena rätselt: Wer steckt hinter diesem grandiosen Gedicht über den Giganten?

„Tatort“ (ARD): So spannend wird der nächste Fall aus Weimar

Seltenes Weltraum-Phänomen: Mit diesem Trick gelang spektakuläres Bild

-----------------------------

Besonders pikant: Die Veranstaltung wurde im Internet beworben

Besonders pikant: Die Veranstaltung wurde sogar im Internet als Festival mit freiem Eintritt beworben. Das wurde dem Landratsamt jedoch ”buchstäblich erst in letzter Sekunde bekannt“, heißt es in der Polizeimitteilung.

Die Polizei stellte außerdem während des Festivals elf Strafanzeigen wegen des Besitzens illegaler Drogen. (abr)