AfD Landesparteitag: Höcke fordert Abschiebegefängnis - „Keine Willkommenskultur...“

Höcke beim AfD-Landesparteitag in Thüringen.
Höcke beim AfD-Landesparteitag in Thüringen.
Foto: dpa

Arnstadt. Thüringens Landesparteichef Björn Höcke hat ein Abschiebegefängnis für den Freistaat gefordert. Die AfD wolle eine Abschiebe-Initiative 2020 starten, sagte Höcke am Sonntag vor der geplanten Verabschiedung des Wahlprogramms der Thüringer AfD bei einem Landesparteitag in Arnstadt.

„Wir wollen endlich ein Abschiebegefängnis in Thüringen. Wir wollen Abschiebeflüge vom Erfurter Flughafen“, sagte Höcke unter großem Applaus vor rund 230 AfD-Mitgliedern.

AfD-Landesparteitag: „Keine Willkommenkultur für illegale Einwanderer“

„In Thüringen gibt es keine Willkommenskultur für illegale Einwanderer, sondern nur eine Verabschiedungskultur“, sagte Höcke in seiner Rede.

-----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

Thüringen: Mutter streitet sich mit Tochter und ruft Polizei - DAS hat sie allerdings nicht bedacht

Ganz Jena rätselt: Wer steckt hinter diesem grandiosen Gedicht über den Giganten?

Thüringen: Mann meldet Versammlung an - dann gibt es eine bitterböse Überraschung

------------------------------

In Thüringen wird am 27. Oktober das Parlament neu gewählt. In einer Infratest-Dimap-Umfrage von Ende Juli lag die AfD im Freistaat bei 24 Prozent und damit vor der CDU und nur knapp hinter der Linken. Aktuell regiert in Thüringen ein Bündnis aus Linke, SPD und Grünen. (dpa)