VW-Fahrer fährt in Thüringen von Arbeit nach Hause – plötzlich Feuer!

Ein Mann ist in Thüringen hinter dem Steuer seines VWs eingeschlafen. Plötzlich stand das Auto in Flammen.
Ein Mann ist in Thüringen hinter dem Steuer seines VWs eingeschlafen. Plötzlich stand das Auto in Flammen.
Foto: Polizei

Liebschütz. Ein VW-Fahrer hat sich in Thüringen nach seiner Arbeit hinters Steuer gesetzt. Er war offenbar völlig übermüdet. Das hatte fatale Folgen. Als er zu sich kam, loderten bereits die Flammen.

Schwerer Unfall in Thüringen: VW brennt aus

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann am Samstag mit seinem VW Golf zwischen Liebschütz und Ziegenrück unterwegs. Er sei gerade von seiner Arbeit auf dem Heimweg gewesen, als es passierte.

VW-Fahrer hinterm Steuer eingeschlafen

Er wurde vom Schlaf übermannt.

Kurz nach dem Ortsausgang Liebschütz kam er von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der VW fing sofort Feuer.

Der Wagen brannte vollkommen aus.

+++Vater will Kind fotografieren – es kommt zur Katastrophe+++

+++Drei Kinder weiter vermisst – Polizei gibt brisantes Detail bekannt+++

VW brennt: Fahrer rettete sich ins Freie

Der 42-Jährige hatte sich jedoch selbstständig aus dem Auto befreien können, so die Polizei. Er hat nur leichte Verletzungen davongetragen. (aj)