Thüringen: Auto rast in radelnde Familie – Mutter stirbt, Polizei steht vor einem Rätsel

Nach einem schweren Unfall in Thüringen kamen zwei Hubschrauber zum Einsatz. (Symbolbild)
Nach einem schweren Unfall in Thüringen kamen zwei Hubschrauber zum Einsatz. (Symbolbild)
Foto: dpa

Dittersdorf. Schreckliches Drama in Thüringen: Am Samstagmittag hat es einen furchtbaren Unfall gegeben – mit tödlichen Folgen.

Gegen 14.30 Uhr war eine Mutter (39) mit ihren beiden neun und zwölf Jahre alten Töchtern mit dem Fahrrad auf der Landstraße von Dittersdorf nach Oettersdorf unterwegs.

Plötzlich näherte sich von hinten ein Auto und rauschte in die Fahrradgruppe aus Thüringen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zur Kollision.

Todes-Drama in Thüringen: Hubschrauber im Einsatz

Die Mutter erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen. Für sie sollte jede Hilfe zu spät kommen. Auch ihre beiden Töchter verletzten sich schwer.

+++ Mädchen (14 und 15) wollen zu McDonald's – jetzt liegen sie im Krankenhaus +++

Sie wurden nach der Erstversorgung am Unfallort mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei bestehe aber zum Glück keine Lebensgefahr mehr, „sie sind über den Berg“, so die Polizeisprecherin.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Lage vor Ort gab den Beamten zunächst Rätsel auf.

Polizei steht nach tödlichem Unfall vor einem Rätsel

So beschreiben die Beamten den Straßenverlauf im Bereich der Unfallstelle als äußerst übersichtlich. Warum die Autofahrerin (63) der radelnden Familie nicht ausweichen konnte, ist bislang völlig unklar.

+++ Thüringen: Unfall auf der A71 – Bus rast durch Leitplanke, mehrere Verletzte +++

Unfall-Sachverständiger wurden zu Rate gezogen, die Auswertung der Spuren werde aber noch Wochen dauern, sagte die Polizeisprecherin am Montagvormittag.

Wenige Verkehrsunfälle auf der Landstraße

Auf der Landstraße passieren hin und wieder Wildunfälle, sie sei aber eigentlich kein Schwerpunkt für schlimme Verkehrsunfälle.

Die 63-Jährige hat sich bei dem Unfall keine Verletzungen zugezogen. Die Landstraße war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten und der anschließenden Unfallaufnahme voll gesperrt.

---------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

---------------------------

Schwarzes Wochenende auf den Straßen Thüringens

Das Unglück zwischen Dittersdorf und Oettersdorf ist der dritte tödliche Unfall innerhalb von 24 Stunden in Thüringen. Erst kamen am Freitag auf der A9 vier Motorradfahrer ums Leben. Hier mehr Infos zu dem Unglück auf der Autobahn >>>

In der Nacht auf Samstag krachte ein Auto frontal gegen einen Baum in Streufdorf. Für den 28-Jährigen Beifahrer kam jede Hilfe zu spät. Der Fahrer hatte Alkohol getrunken und die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Mehr dazu liest du hier >>> (ak)