Mädchen auf dem Weg zu McDonald's schwer verletzt – Polizei hat diese wichtige Bitte!

Zwei Mädchen (14 und 15) wollten zu McDonald's. Doch dann passierte es...(Symbolbild)
Zwei Mädchen (14 und 15) wollten zu McDonald's. Doch dann passierte es...(Symbolbild)
Foto: imago

Gotha. Zwei Mädchen aus Thüringen waren am Wochenende auf dem Weg zu McDonald's, als ein schlimmer Unfall passierte. Die 14 und 15 Jahre alten Mädchen kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei eine wichtige Bitte.

Mädchen auf dem Weg zu McDonald's – dann der Schock

Die beiden Jugendlichen waren in Gotha in der Dr.-Troch-Straße aus dem Bus ausgestiegen und direkt hinter dem Bus über die Straße in Richtung McDonald's gelaufen. Dann passierte es.

+++ Bus-Unglück in Thüringen: Schüler besuchen Buchenwald – es wird zum Trauma +++

Ein 20-jähriger Opel-Fahrer, der auf der anderen Straßenseite entgegenkam, erkannte die Situation zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zur Kollision, bei der beide Mädchen auf die Motorhaube und die Frontscheibe des Opels geschleudert wurden.

Mädchen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht

Die Teenager wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Sie wurden ins Krankehaus Gotha gebracht. Einige Tage später konnten beide Mädchen das Krankenhaus aber glücklicherweise wieder verlassen. Trotzdem hat die Polizei eine Bitte.

---------------------

Mehr aus Thüringen:

---------------------

Die Polizei sucht immer noch nach Zeugen, die den Unfall am Samstag, 31. August, mitbekommen haben. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei Gotha unter 03621-780 zu melden.

Der Autofahrer blieb wohl unverletzt. Der Schaden an dem Opel wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Die Unfallstelle war für etwa eine Stunde voll gesperrt. (fno)