A4: Bomben werden noch heute gesprengt! Autobahn muss gesperrt werden – das musst du wissen

Mehrere Bomben wurden in Thüringen gefunden. Für deren Sprengung muss die A4 gesperrt werden. (Symbolfoto)
Mehrere Bomben wurden in Thüringen gefunden. Für deren Sprengung muss die A4 gesperrt werden. (Symbolfoto)
Foto: imago images / 7aktuell

Bad Klosterlausnitz. Wenn du am Donnerstag gegen Mittag die A4 zwischen Hermsdorf-Ost und Rüdersdorf nutzen wolltest, solltest du deine Route vielleicht umplanen.

Denn die Strecke auf der A4 wird für einige Minuten komplett gesperrt. Der Grund dafür ist die Sprengung von Munition aus dem Zweiten Weltkrieg.

A4 gesperrt: Bombe wird gesprengt

Für die Sprengung wird die A4 am Donnerstag kurzzeitig in beide Richtungen voll gesperrt. Das Kampfmittel wurde am Gelände der früheren Luftmunitionsanstalt in Bad Klosterlausnitz (Saale-Holzland-Kreis) nördlich der Autobahn gefunden.

+++ A4 Thüringen: Kleinlaster rast auf Stauende – Fahrer stirbt +++

Die Munition könne aus Sicherheitsgründen nicht transportiert werden, wie das Ordnungsamt der Gemeinde am Dienstag mitteilte. Die Munition – neben mehreren Bomben seien darunter unter anderem Wurfgranaten – müsse vor Ort gesprengt werden, sagte ein Sprecher. Es handle sich um insgesamt 65 Stück Munition.

Streckenabschnitt ab 13 Uhr gesperrt

Ab 11 Uhr soll ein Sicherheitsbereich eingerichtet werden. Die Sperrung des Streckenabschnitts soll ab 13 Uhr nur für etwa zehn Minuten bestehen, hieß es in der Mitteilung.

-------------------------

Mehr Themen:

Erfurt: Polizei zieht Lkw auf A72 aus dem Verkehr – was sie darin finden, ist unglaublich

Thüringen: Nach Busunfall auf A71 – Landrätin lobt Einsatzkräfte

A3: SUV-Fahrer übersieht Stauende – Säugling (vier Monate) stirbt

-------------------------

Der Sicherheitsbereich um den Fundort soll etwa eineinhalb Stunden lang abgesperrt bleiben. Bereits mehrfach war die A4 diesen Sommer wegen Entschärfungen von Blindgängern auf dem Gelände gesperrt gewesen.

Blindgänger in Thüringen

In Thüringen wurden in der Vergangenheit immer wieder Blindgänger gefunden. Auch die A4 war schon mehrmals betroffen: