Mega-Stromausfall in Thüringen – doch etwas ist höchst merkwürdig

In Thüringen ist ein Baum auf eine Stromleitung gefallen. Jetzt ermittelt sogar die Kripo. (Symbolbild)
In Thüringen ist ein Baum auf eine Stromleitung gefallen. Jetzt ermittelt sogar die Kripo. (Symbolbild)
Foto: dpa

Ilm-Kreis. Mehrere Haushalte in Thüringen waren am Dienstag ohne Strom. Der Grund dafür war eine kaputte Hochspannungsleitung – ein Baum war darauf gefallen. Doch etwas ist höchst merkwürdig. Deshalb ermittelt jetzt auch die Kriminalpolizei.

Thüringen: Umgestürzter Baum sorgt für Strom-Ausfall

Wie die Polizei in Thüringen berichtet, war am Dienstagnachmittag ein Baum nahe der ICE-Strecke in Langewiesen im Ilm-Kreis umgestürzt und auf die Hochspannungsleitung gefallen.

Dadurch wurde das Sicherheitssystem abgeschaltet und es kam zu einem massiven Stromausfall. Mehrere Haushalte in Schwarza bei Rudolstadt waren laut Polizei davon betroffen.

+++ JVA in Thüringen: Heftige Szenen im Gefängnis! Ein Toter, Krawall und Verbrennungen +++

Am Ort des Geschehen finden die Beamten merkwürdige Spuren.

Zehntausend Haushalte ohne Strom – Kripo ermittelt

Der Baum war offensichtlich nicht zufällig umgestürzt. Es seien weder Baumfällarbeiten noch sonstige Bauarbeiten in diesem Gebiet durchgeführt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwochvormittag.

„Da hat sich wohl jemand einen Spaß erlaubt“, sagte die Sprecherin. Der Baum war wohl angesägt worden und dann mit Absicht mithilfe einer Fallkerbe zum Umstürzen gebracht worden.

----------------------

Mehr aus Thüringen:

----------------------

Polizei sucht Zeugen

An der Hochspannungsleitung entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Es wurde Anzeige wegen Störung öffentlicher Betriebe erstattet. Außerdem ermittelt die Kriminalpolizei und sucht Zeugen, sie können sich unter der Telefonnummer 03621-781424 und der Hinweisnummer 0223095-2019 melden. (fno)