Thüringen: Borkenkäfer frisst sich durch Wald – DAS sind die verheerenden Folgen

In Thüringen sind viele Fichten vom Borkenkäfer befallen.
In Thüringen sind viele Fichten vom Borkenkäfer befallen.
Foto: Sönke Möhl / dpa

Erfurt. Schon seit geraumer Zeit bedroht ein schädliches Insekt die Wälder in Thüringen. Der Borkenkäfer frisst sich von Baum zu Baum.

Nun reagieren die Thüringer Forstämter auf die Plage. Die befallenen Fichten werden nach und nach gefällt.

Thüringen: Hunderttausende Fichten werden entfernt

Nach Informationen der Thüringer Forstanstalt werden noch dieses Jahr hunderttausende Fichten aus den Wäldern des Freistaats entfernt. Das erklärte Horst Sproßmann, Sprecher von Thüringenforst, auf „BILD“-Nachfrage.

Die vom Borkenkäfer befallenen Fichten würden von Unternehmen mit Erntemaschinen entfernt. Es werde im Zweischichtdienst gearbeitet.

---------------

Mehr aus Thüringen:

---------------

Auch Trockenheit ist ein Problem

Auch die Trockenheit stellt für die Thüringer Bäume ein Problem dar. Hiervon sind in erster Linie die Buchen betroffen. Von dieser Baumart sollen ebenfalls noch Tausende aus den Wäldern entfernt werden.

Hierbei will man sich allerdings auf die Bäume entlang von Gehwegen konzentrieren. Nur diese sind für Menschen gefährlich, weil Äste herunterfallen könnten. (nr)